PKW Führerschein (B)

***********************************************

Wir bieten Ihnen zwei Varianten an

Spar-Variante
  ♦   … Wenn Sie wenig Geld ausgeben möchten
     … kostet am wenigsten, dauert am längsten

Intensiv-Schnell-Variante
     … Wenn Sie schnell Ihre Ausbildung machen möchten
     … kostet am meisten, geht am schnellsten

**********************************************

Preise nach § 19 Fahrlehrergesetz (Alle Preise in Euro und inkl. MwSt.)

Leistungen   Klasse B Klasse BA Klasse BE Klasse B96
Grundbetrag 299 299 99 675
Lehrmaterial 50 50
die Fahrstunde (zu je 45 min)
Übungsstunden 40 45 50
die Besondere Ausbildungsfahrten (zu je 45 min) 55 55 55
Prüfungen
Theorie 97 97
Praxis 259 259 215
TÜV-Gebühren
Theorie 22,49 22,49
Praxis 91,75 91,75 91,75
 Spar-Variante Fahrschulvergleich und Preise nach § 19 Fahrlehrergesetz (Alle Preise in Euro und inkl. MwSt.)
Preisdetails  für  Auto    (Kl. B) Preis
AZ    Kosten
den Grundbetrag für die allgemeinen Aufwendungen einschließlich des theoretischen Unterrichts
299,00€
Sonstige Aufwendungen (z.B Lehrmittel)
Vorstellungsentgelte * (zzgl. amtlicher Prüfgebühren DEKRA/TÜV. Diese können in der Fahrschule eingesehen werden)
die Vorstellung zur theoretischen Prüfung
97,00€
die Vorstellung zur praktische Prüfung
259,00€
die Fahrstunde (zu je 45 min) 40,00€
die Besondere Ausbildungsfahrten (zu je 45 min)
auf Bundes- oder Landstraßen
55,00€ 5
auf Autobahnen
55,00€ 4
bei Dämmerung und Dunkelheit
55,00€ 3
Vergleichspreis **    

* Die amtlichen Gebühren für die Prüforganisationen werden von diesen zusätzlich erhoben und können in der Fahrschule eingesehen werden.

**  Vergleichspreis (kein Gesamt- oder Pauschalpreis für einen Führerschein. Dieser Preis errechnet sich auf Basis einer Einschätzung eines Fahrkönnens. Der tatsächliche Preis für den Führerschein kann vom Vergleichspreis abweichen.)

***********************************************

Finde die passende Fahrschule in München

Um die Preise der einzelnen Fahrschulen leichter miteinander vergleichen zu können, haben wir hier eine Anzahl an Übungsfahrten (je 45min) zur Preisberechnung gewählt. Wie läuft Ihre Fahrausbildung ab? Siehe unten FAHRAUSBILDUNG

***********************************************

T H E O R I E

Theorieunterricht

Innerhalb von 7 Tagen bereiten wir Sie auf die theoretische Prüfung vor.

Unsere Themen sind meistens so geplant, dass Sie in nur 6 Tagen 12 Themen hören können. Die restlichen 2 Themen kommen in der Folgewoche.

Modernsten Medien und motivierte Fahrlehrer sorgen für einen informativen Theorieunterricht. Präsentiert im Großbildformat.

Ihr Einstieg ist jederzeit möglich. Der Theorieunterricht wird nur auf Deutsch angeboten.

Anzahl Theorieunterricht:

  ♦   … 14 Unterrichtseinheiten – Dauer jeweils 90 Minuten

  ♦   … Erweiterung 6x Grundstoff und 2x klassenspezifischer

Grundstoff

01… Persönliche Voraussetzungen / Risikofaktor Mensch

02… Rechtliche Rahmenbedingungen

03… Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen

04… Straßenverkehrssystem und seine Nutzung

05… Vorfahrt

06… Verkehrsregelungen / Bahnübergänge

07… Geschwindigkeit, Abstand, umweltschonende Fahrweise

08… Andere Teilnehmer im Straßenverkehr, Besonderheiten

09… Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern, Verkehrsbeobachtung

10… Ruhender Verkehr

11… Verhalten in besonderen Situationen

12… Lebenslanges Lernen / Folgen von Verstößen

 

Klassenspezifischer Stoff

13… Technische Bedingungen / umweltbewusster Umgang mit KFZ

14… Solokraftfahrzeugen und Zügen, Personen/Güterbeförderung

Theorieprüfung

  • Frühestens 3 Monate vor dem 18. Geburtstag möglich
  • Prüfungstermine täglich
  • Prüfungsdauer max. 45 Minuten
  • 30 Fragen:   20x Grundstoff und 10x klassenspezifischer Stoff (Multiple Choice System)
  • (max. 10 bzw. 9 Fehlerpunkte zulässig)

Zugelassene Prüfungssprachen:

1… Englisch
2… Französisch
3… Griechisch
4… Italienisch
5… Polnisch
6… Portugiesisch
7… Rumänisch
8… Russisch
9… Serbokroatisch
10… Spanisch
11… Türkisch
12… Hocharabisch

**********************************************

F A H R A U S B I L D U N G

Die Praktische Ausbildung bei uns.

Wir bilden alle unsere Schüler mit Hilfe der offiziellen Ausbildungsdiagrammkarten des bayerischen Fahrlehrerverbandes aus. Mittels dieser Ausbildungskarten können unsere Fahrschüler immer feststellen, wie weit sie im ihrer Ausbildung schon fortgeschritten sind, oder welche Ausbildungsinhalte noch geübt oder verfeinert werden müssen.

Eine qualitativ hochwertige und sichere Praktische Ausbildung ist gegliedert in:

Grundstufe: In dieser praktischen Ausbildung werden Sie erst mal mit der grundlegenden Bedienung des Fahrzeuges vertraut gemacht. Anschließend beginnen Sie mit Ihren ersten Fahrversuchen im verkehrsarmen Schonraum. Sie lernen den richtigen, sanften und umweltschonenden Umgang mit Gas, Kupplung und Bremse, sowie die richtige Lenktechnik um sicher auf der Straße unterwegs zu sein.

Aufbaustufe: In der Aufbaustufe lernen Sie weitere auf Ihre bereits erworbenen Fähigkeiten aufbauende Manöver, wie richtiges Anfahren in der Steigung, die Grundfahraufgaben wie Parken, Wenden, Gefahrbremsung, etc. Weiterhin steigen die Anforderungen an Sie bezüglich Verkehrsbeobachtung, Verkehrsdichte und Straßenverlauf.

Leistungsstufe: In der Leistungsstufe werden Sie anschließend fit gemacht für die etwas aufwendigere Fahrmanöver wie Fahrstreifenwechsel, mehrspuriges Abbiegen, große und anspruchsvolle Kreuzungen. Auch Ihr selbstständiges FahrenGefahrenerkennung und das Fahren nach Wegweisern werden jetzt weiter vertieft.

Besonderen Ausbildungsfahrten: Jetzt befinden Sie sich bereits in der Stufe der besonderen Ausbildungsfahrten. Hier werden Sie durch die vorgeschriebenen Überlandfahrten sanft an noch höhere Geschwindigkeiten und ein anderes Straßenumfeld gewöhnt. Daraufhin folgen die Autobahnfahrten und die Fahrten bei Dämmerung und Dunkelheit (Nachtfahrten). Anschließend werden Sie noch umfassend auf die Situation in der praktischen Führerscheinprüfung vorbereitet. Wenn Sie nun die Nerven behalten, dann sollte Ihrer erfolgreichen praktischen Prüfung nichts mehr im Wege stehen.

Reife und Teststufe: Jetzt befinden Sie sich bereits im Abschluss der Ausbildung und Prüfungsvorbereitung (Selbstständiges fahren, Testfahrt unter Prüfungsbedingungen). Sie werden umfassend auf den Ablauf in der praktischen Führerscheinprüfung vorbereitet. Wenn Sie nun die Nerven behalten, dann sollte Ihrer erfolgreichen praktischen Prüfung nichts mehr im Wege stehen.

************************************************

Praktische Prüfung

Frühestens 1 Monat vor dem 18. Geburtstag möglich

Prüfungsdauer mind. 45 Minuten

************************************************

Autoführerschein (Kl. B)

Beschreibung
– Gewöhnlicher PKW oder Kleintransporter z.B. VW (Golf)

Details

  • – Ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 – mit einer zulässigen Gesamtmasse bis max. 3.500 kg und
  • – zur Beförderung mit nicht mehr als acht Sitzplätzen, außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse bis. max. 750 kg
  • oder mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).

Weitere Klassen, die in dieser Klasse eingeschlossen sind:

  • Klasse AM (Mopeds, Mokicks bis 45 km/h. Die EU-Führerscheinrichtlinie hat bewirkt, dass in Deutschland seit dem 19. Januar 2013 die Fahrerlaubnisklasse AM ab dem 16. Lebensjahr erteilt wird. Der Führerschein AM löst die Klasse „M“ und „S“ ab.
    Ab 16 Jahren dürfen mit dem Führerschein AM zweirädrige Krafträder bis 45 km/h, sowie dreirädrige Krafträder und vierrädrige Kleinkraftfahrzeuge bis 45 km/h, z.B. Trikes, Quads oder Leichtfahrzeuge, gefahren werden
    ).
  • Klasse L (landwirtschaftliche Zugmaschinen bis 25 km/h)

Mindestalter
– 18 Jahre

  • Anmeldung ab 17 ½ Jahren
  • Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem 18. Geburtstag
  • Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem 18. Geburtstag
  • Führerschein wird erst am 18. Geburtstag ausgehändigt – vorher ist das Fahren trotz bestandener Prüfung nicht erlaubt

Vorbesitz erforderlich
– Nein

Eingeschlossene Klassen
– AM & L

**********************************************

Klasse BF 17

Mindestalter
– 17 Jahre bei begleitetem Fahren

  • Anmeldung ab 16 ½ Jahren
  • Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem 17. Geburtstag
  • Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem 17. Geburtstag
  • Fahrberechtigung wird erst am 17. Geburtstag ausgehändigt – vorher ist das Fahren trotz bestandener Prüfung nicht erlaubt
  • Bis zum 18. Geburtstag ist das Fahren ausschließlich in Begleitung der in die Fahrberechtigung eingetragenen Personen erlaubt
  • Fahrerlaubnis nur in Deutschland und Österreich gültig
  • EU-Kartenführerschein kann ab dem 18. Geburtstag bei der zuständigen Führerscheinstelle abgeholt werden

PKW und kleine LKW bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht und nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz und folgende Anhänger: Anhänger bis 750 kg zulässiges Gesamtgewicht

  • Anhänger über 750 kg, wenn die zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht größer ist als die Leermasse des  ziehenden Kfz und die Summe der zulässigen Gesamtmasse von Zugfahrzeug und Anhänger nicht größer ist als 3,5 t

Weitere Klassen, die in dieser Klasse eingeschlossen sind:

  • Klasse AM (Mopeds, Mokicks bis 45 km/h. Die EU-Führerscheinrichtlinie hat bewirkt, dass in Deutschland seit dem 19. Januar 2013 die Fahrerlaubnisklasse AM ab dem 16. Lebensjahr erteilt wird. Der Führerschein AM löst die Klasse „M“ und „S“ ab.
    Ab 16 Jahren dürfen mit dem Führerschein AM zweirädrige Krafträder bis 45 km/h, sowie dreirädrige Krafträder und vierrädrige Kleinkraftfahrzeuge bis 45 km/h, z.B. Trikes, Quads oder Leichtfahrzeuge, gefahren werden
    ).
  • Klasse L (landwirtschaftliche Zugmaschinen bis 25 km/h)

Führerschein mit 17 beantragen: Kreisverwaltungsreferat (KVR), Hauptabteilung III Straßenverkehr München

Die Fahrerlaubnis für die Klassen B und BE kann schon ab dem 17. Lebensjahr erteilt werden. Die Jugendlichen dürfen dann bis zum 18. Lebensjahr nur gemeinsam mit einer eingetragenen Begleitperson fahren. Den Antrag können Sie persönlich stellen oder eine andere Person bevollmächtigen (mitzubringen sind die schriftliche Vollmacht und Ihr Ausweis/Pass, die bevollmächtigte Person muss sich ebenfalls ausweisen).

Der Antrag wird in der Behörde ausgedruckt.

Voraussetzung:

  • Sie sind mit Hauptwohnsitz in München gemeldet.
  • Sie sind mindestens 16 ½ Jahre alt, wenn Sie den Antrag stellen
  • Sie benennen mindestens eine Begleitperson
    • (mindestens 30 Jahre alt,
    • seit fünf Jahren ununterbrochen im Besitz des Führerscheins Klasse B oder Klasse 3,
    • maximal einen Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg)

Hinweise zur Aushändigung/Abholung:
Sobald Ihre Unterlagen und die Begleitpersonen überprüft sind, verständigen wir Ihre Fahrschule, die Sie dann zur Prüfung anmelden kann. Wenn Sie am Prüfungstag schon 17 Jahre alt sind und nur die Klasse B beantragt haben, erhalten Sie sofort nach bestandener Prüfung vom Prüfer die Prüfungsbescheinigung, die Sie zum Fahren berechtigt.

Wenn Sie Ihren Führerschein für mehr als eine Klasse beantragt haben oder noch nicht 17 Jahre alt sind, erhalten Sie vom Prüfer nur eine Bestätigung über die bestandene Prüfung (Theorie und Praxis), die Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde vorlegen müssen. Dort erhalten Sie die Prüfungsbescheinigung.

Benötigte Unterlagen:

Für die Prüfungsbescheinigung zum Fahren ab 17:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bestätigung der Fahrschule, bei der Sie angemeldet sind
  • bisherigen Führerschein, wenn Sie bereits einen besitzen
  • Sehtestbescheinigung eines Augenarztes oder Augenoptikers
    Nachweis über die Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen

Für die  Begleitperson:

  • Pro Begleitperson eine ausgefüllte Zusatzerklärung
  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • Kopie des Führerscheins
  • nur bei Altführerscheinen (grau oder rosa), die nicht von der Fahrerlaubnisbehörde in München ausgestellt wurden: eine Karteikartenabschrift, die Sie telefonisch bei der Behörde anfordern können, die den Führerschein ausgestellt hat. Von dort soll die Karteikartenabschrift direkt an die Fahrerlaubnisbehörde in München geschickt werden.

Für den Kartenführerschein, wenn Sie 18 Jahre alt sind:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Ihre Prüfungsbescheinigung für das begleitete Fahren ab 17
  • biometrisches Passfoto

Hinweis zur Gültigkeitsdauer von Nachweisen

  • Sehtest eines Augenarztes oder Augenoptikers: bei Antragstellung nicht älter als zwei Jahre
  • Unterweisung in lebensrettende Sofortmaßnahmen: ohne zeitliche Begrenzung

Besonderheiten:

Hinweise zum Kartenführerschein, den Sie ab 18 Jahren erhalten können:

  • Die Prüfungsbescheinigung gilt nur bis zum 18. Geburtstag und kann danach noch maximal drei Monate genutzt werden.
  • Den Kartenführerschein können Sie etwa vier Wochen vor Ihrem 18. Geburtstag beantragen. Dazu müssen Sie persönlich vorbeikommen, da Ihre Unterschrift auf dem Antrag benötigen. Der Antrag wird in der Behörde ausgedruckt.
  • Der Kartenführerschein wird zentral durch die Bundesdruckerei in Berlin hergestellt. Sobald dieser vorliegt, kann er Ihnen ohne Zusatzkosten per Post zugesandt werden. Wer keine Zusendung per Post wünscht, kann schriftlich benachrichtigt werden. Dann können Sie den Führerschein persönlich mit Personalausweis oder Reisepass abholen oder eine andere Person bevollmächtigten (mitzubringen sind die schriftliche Vollmacht und Ihr Ausweis/Pass, die bevollmächtigte Person muss sich ebenfalls ausweisen ).

Bearbeitungszeit:         Etwa vier Wochen

Gebührenrahmen:        Klasse B (mit Probezeit):               43,40 Euro
Klasse B (ohne Probezeit, falls Klasse A1 vorhanden): 42,60 Euro
Überprüfung und Eintragung pro Begleitperson:             11,00 Euro

************************************************

Finde die passende Fahrschule in München

Fahrschulvergleich München. Um die Preise der einzelnen Fahrschulen leichter miteinander vergleichen zu können, haben wir hier eine Anzahl an Übungsfahrten (je 45min) zur Preisberechnung gewählt.

In Deutschland gibt es über 15.000 Fahrschulen. Die Preise der Fahrschulen in einer Stadt liegen schnell bis zu mehrere Hundert Euro auseinander. Gleichzeitig spielt die Qualität der Ausbildung bei der Wahl der Fahrschule eine große Rolle. Es ist daher sinnvoll, nicht nur die Preise, sondern auch die Konditionen und vor allem die Bewertungen anderer Fahrschüler zu vergleichen. So finden Sie schnell die richtige Fahrschule in ihrer Nähe.

Wer schnell lernt, der spart Bares

Die Kosten für den Führerschein variieren sehr stark. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Ausbildung im Süden teurer ist als im Norden von Deutschland. Aber auch innerhalb der Städte gibt es Preisdifferenzen von mehreren Hundert Euro. Diese ergeben sich meist aus den festgelegten Grundpreisen und den Gebühren für Fahr- und Sonderstunden. Die Gesamtkosten für den Führerschein hängen zudem von den Lernerfolgen der Fahrschüler selbst ab. Im Durchschnitt benötigen Fahranfänger etwa 24 Übungsstunden zu je 45 Minuten. Wer mehr Fahrstunden absolviert, der zahlt dementsprechend mehr. Die Anzahl der Fahrstunden liegt am Ende aber auch im Ermessen des Fahrlehrers.

Sicher im Straßenverkehr durch gute Ausbildung

Auch die Leistungen der einzelnen Fahrschulen unterscheiden sich sehr. Wir möchten Ihnen helfen, über die Fahrschulen in unserer Stadt München schnell einen Überblick zu gewinnen. Denn wer eine gute Ausbildung bekommt, der ist später sicher im Straßenverkehr unterwegs. Mit unserem Münchner Fahrschulvergleich können Sie dann ganz einfach Ihren Platz bei der richtigen Fahrschule sichern.

Wie viele Fahrstunden braucht man für den Führerschein?

Die Mindestanzahl an Plichtstunden beträgt 12

Klasse

Überlandfahrten

Autobahnfahrten

Dunkelfahrten

A, A1

5

4

3

A1 auf A

3

2

1

B

5

4

3

B auf BE / B auf C1

3

1

1

B auf C / C auf CE

5

2

3

Jeder Fahrschüler muss eine Mindestzahl an Pflichtfahrstunden absolvieren, ehe er zur praktischen Führerscheinprüfung zugelassen wird. Vor diesen Pflichtfahrstunden durchläuft jeder Fahrschüler eine gewisse Anzahl an Übungsfahrten. Die Menge dieser Übungsstunden richtet sich dabei nach den Fähigkeiten des Schülers.

Übungsstunden dienen der besseren Fahrzeugkontrolle. Die Anzahl der zu leistenden Fahrstunden hängt vom Fahrschüler selbst ab.

 

Die Fahrschüler beginnen zunächst mit Anfahrübungen, erlernen die Lenkbewegungen sowie das Bremsen und Schalten. In der nächsten Phase werden verschiedene Fahrmanöver und Handlungsabläufe im einfachen Verkehr trainiert, ehe der Fahrschüler an schwierige Verkehrssituationen herangeführt wird. Diese Grundfahraufgaben gilt es in den anfänglichen Übungsfahrten zu erwerben. Wie viele Fahrstunden der Einzelne benötigt lässt sich daher nicht genau sagen.

Anzahl der Fahrstunden im Durchschnitt

Wie viele Fahrstunden ein Fahrschüler letztlich benötigt hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben den Fähigkeiten und Begabungen des Schülers gibt es zudem regionale Unterschiede. In Großstädten brauchen Fahrschüler meist etwas mehr Fahrstunden, hier liegt der Durchschnitt bei ca. 35 bis 40 Stunden (zzgl. der Sonderfahrten). In Kleinstädten oder ländlichen Gegenden ist der Verkehr weniger dicht, weshalb die durchschnittliche Anzahl rund 25 bis 30 Fahrstunden beträgt. Der Fahrlehrer legt letztlich fest, wann er seinen Schüler mit den Besonderen Ausbildungsfahrten Pflichtfahrstunden beginnen lässt bzw. wann dieser Reif für die Fahrprüfung ist.

**********************************************

Klasse B96

Der Anhängerführerschein ohne Prüfung

Beschreibung

Fahrzeugkombination aus:

  • einem Kraftfahrzeug mit max. 3500 kg zulässiger Gesamtmasse und
  • einem Anhänger über 750 kg zulässige Gesamtmasse, sofern die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination (Zugfahrzeug + Anhänger) mehr als 3.500 kg, aber nur max. 4.250 kg beträgt.

Klasse B96 ist geeignet für z.B. Pferdeanhänger, Wohnwagen und Sportanhänger.

Beispiele für eine B96 Fahrzeugkombination:

  • 2.050 kg z.G. (z.B. BMW Touring 320d) + 1.800 kg z.G. (z.B. Pferdeanhänger) = 3850 kg z.G.
  • 2.145 kg z.G. (z.B. BMW X1 20d) + 2.000 kg z.G. (Pferdeanhänger) = 4.145 kg z.G.

Mit der Klasse B96 darfst du diese Fahrzeugkombinationen fahren.

z.G. = zulässige Gesamtmasse

 

Besonderheiten

  • Die Ausbildung für die Klasse B96 kann gleichzeitig mit der Klasse B erfolgen.
  • Die Klasse B96 kann gleichzeitig mit der Klasse B bei der Fahrerlaubnisbehörde beantragt werden.
  • Erst bei Vorlage der Teilnahmebescheinigung deiner Fahrschule über deine Ausbildung der Klasse B96, erhält du deinen Führerschein auch für Klasse B96.
  • Wird die Klasse B96 erst nach dem Erhalt der Klasse B beantragt, benötigst du bei der Fahrerlaubnisbehörde nur folgende Unterlagen: Personalausweis, biometrisches Passbild, Teilnahmebescheinigung über die Ausbildung Klasse B96.

Voraussetzung

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mindestalter 17 Jahre mit begleitetem Fahren
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Ausbildungsfahrzeuge

Für deine Sicherheit und Spaß in der Ausbildung fährst du auf top ausgestatteten Fahrzeugen aktuellster Modelle. Eine professionelle Wartung und Sauberkeit unserer Fahrzeuge ist selbstverständlich.

Ausbildungsdauer

Deine Ausbildungsdauer ist abhängig von:

  • gefahrene Fahrstundenanzahl pro Tag / Woche

Ausbildung STANDARD

Du entscheidest wieviel Fahrstunden du pro Woche fährst.

Theorie

Anzahl Theorieunterricht:

  • 150 Minuten spezieller Theorieunterricht für Anhänger

Praxis

Damit dir die Ausbildung Spaß macht und du keine Stunde zu viel brauchst, sorgt dein Fahrlehrer.

Übungsstunden

In den Übungsstunden trainierst du die Grundfahraufgaben und das Fahren in der Stadt. Es sind 6 Übungsstunden á 45 Minuten vorgeschrieben.

Sonderfahrten

Sonderfahrten sind nicht nötig.

Prüfung

Es ist keine theoretische oder praktische Prüfung vorgesehen.

Nach Abschluss der Ausbildung bekommst du von deiner Fahrschule eine Teilnahmebescheinigung über deine Ausbildung. Mit dieser Teilnahmebescheinigung, deinem Personalausweis und einem biometrischen Passbild musst du die Klasse B96 bei der Führerscheinstelle beantragen.

 

B96

Klasse B mit Schlüsselzahl 96 ist keine eigene Klasse, sondern eine Ausdehnung der Klasse B:

  • Kraftwagen der Klasse B mit Anhänger über 750 kg zGM.
    Die zGM der Kombination ist begrenzt auf max. 4.250 kg.

Sie müssen mindestens 18/175 Jahre alt sein.

BE

Kraftwagen der Klasse Bund
Anhänger über 750 kg und bis 3.500 kg zGM.Sie müssen mindestens 18/175 Jahre alt sein.
Vorbesitz der Klasse B ist erforderlich.
Eingeschlossene Klasse: –

Wie lange dauert die Ausbildung mindestens?

B96

Theorie

  • 150 Minuten (2,5 Stunden)

Praxis

  • Praktische Übungen 210 Minuten (3,5 Std.)
  • Fahren im Realverkehr 60 Minuten (1 Std.)

BE

Theorie

  • Theoretische Ausbildung ist nicht vorgeschrieben

Praxis

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
    (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • 3 Fahrstunden3 Überland
  • 1 Fahrstunde3 Autobahn
  • 1 Fahrstunde3 bei Dunkelheit

Welche Prüfung muss ich machen?

B96

Theorieprüfung entfällt

Praktische Prüfung entfällt

BE

Theorieprüfung entfällt

Praktische Prüfung ist abzulegen
Dauer mindestens 45 Minuten
(Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Verbinden und Trennen, Fahren innerorts, außerorts auch Autobahn und Kraftfahrstraße)

**********************************************

A C H T U N G

Geblitzt in der Probezeit

Wer in der Probezeit geblitzt wurde, kann auch bei diesem Delikt mit hohen Bußgeldern rechnen. Dabei wird in

  • unter 20 km/h und
  • über 21 km/h

unterteilt.

Fahranfänger in der Probezeit, welche die vorgeschriebene Geschwindigkeit um weniger als 20 km/h überschreiten, bekommen eine Verwarnung und müssen das entsprechende Bußgeld zahlen. Die Probezeit wird nicht verlängert und die Teilnahme am Aufbauseminar ist nicht Pflicht.

Sobald sich die Geschwindigkeitsüberschreitung in der Probezeit jedoch wiederholt, müssen beide Maßnahmen befürchtet werden.

Wer sich in der Probezeit vom Führerschein befindet und mit über 21 km/h geblitzt wurde, darf nicht nur das fällige Bußgeld zahlen, sondern auch noch einen Punkt in Flensburg kassieren. Außerdem muss der Fahranfänger zu einem speziellen Aufbauseminar.

Aufbauseminar für Fahranfänger

Kosten und Dauer:

Die Kursteilnahme an einem Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF) wird nach einem A-Verstoß sowie zwei B-Verstößen angeordnet. In der Regel beträgt die Frist für die Teilnahme 2 Monate. Sollte der Fahranfänger in dieser Zeit nicht an einem Aufbauseminar teilgenommen haben, wird ihm in der Regel die Fahrerlaubnis entzogen. Außerdem wird die Probezeit auf dem Führerschein auf 4 Jahre verlängert.

Die 8-wöchige Frist kann nur in besonderen Fällen verlängert werden. Dieser Fall tritt beispielsweise bei einem Krankenhausaufenthalt ein.

Das Aufbauseminar kann in einer Fahrschule absolviert werden. Die auszubildenden Fahrlehrer müssen eine besondere Zusatzausbildung besitzen, um diese Seminare leiten zu können. Die zuständige Fahrerlaubnisbehörde kann Informationen zu den zuständigen Fahrschulen in der Region geben. Die Fahrschule legen die Kosten für den ASF selbst fest. In der Regel liegen diese jedoch bei ca. 500 Euro.

Das Seminar wird in Gruppen durchgeführt und dauert etwa 9 Stunden insgesamt.

In der Regel besteht das Seminar aus 4 Blöcken à 135 Minuten und einer Fahrprobe, die dem Fahrlehrer die Fahrerfahrung zeigen soll.

**********************************************

DIE BESTEN TIPPS FÜR ENTSPANNTE FAHRTEN

  • Nehmen Sie Rücksicht!
    Wenn Sie im Stau stehen oder der Verkehr nur zäh vorangeht, gilt: Ruhe bewahren! Fahren Sie nicht zu dicht auf, lieber Platz lassen und auch mal ein anderes Auto reinwinken. Seien Sie tolerant und regen sich nicht auf. Durchatmen und lächeln! Sie können eh nichts an der Situation ändern!
  • Lassen Sie sich nicht provozieren!
    Wenn andere Autofahrer hupen oder drängeln, einfach ignorieren. Man sollte sich von diesem Stress auf gar keinen Fall anstecken lassen. Machen Sie sich klar, dass Sie der Chef in Ihrem Auto sind!
  • Versuchen Sie Berufsverkehr zu vermeiden!
    Wenn alle zur Arbeit wollen oder in den Feierabend gehen, wird es eng auf den Straßen. Wer so fahren muss, dass er genau in die Rushhour kommt, der sollte von vorn herein mehr Zeit einplanen wenn es irgendwie möglich ist. Für alle Berufspendler empfiehlt sich: lieber eine halbe Stunde früher aufstehen und eher losfahren. So starten Sie viel entspannter in den Tag und kommen nicht schon gestresst im Job an!
  • Seien Sie nicht stur!
    Wenn Sie im Stau stehen und merken, dass Sie nicht rechtzeitig an ihrem Ziel kommen, dann rufen Sie einfach kurz an. Nach Stauende aufs Gaspedal zu drücken bringt gar nichts. Wenn Sie versuchen, die verlorene Zeit durch Rasen wett zu machen, geht das nach hinten los! Das sorgt nur für Stress und erhöht die Unfallgefahr! Und besser ist doch, Sie kommen später an als überhaupt nicht!

**********************************************

Was bedeuten die Kontrollleuchten im Auto?

Plötzlich leuchtet während der Fahrt eine rote Lampe. Viele Autofahrer wissen nicht, wie sie reagieren müssen. Manche Symbole sind unbedenklich, bei anderen müssen Sie sofort anhalten.

Was bedeuten die Kontrollleuchten im Auto?

Plötzlich leuchtet auf der Armaturentafel ein rotes Symbol auf – nicht jeder weiß, was dann zu tun ist. Ignorieren, sofort stehenbleiben oder noch bis zur nächsten Werkstatt fahren? Was bedeuten die Symbole überhaupt und warum leuchten sie manchmal gelb, manchmal rot? Wir haben eine Übersicht über die wichtigsten Kontrollleuchten erstellt.

Rot kann, muss aber nicht immer gefährlich sein. So hat ein rotes Ausrufezeichen im Kreis zwei Bedeutungen. Es kann anzeigen, dass die Handbremse noch angezogen ist. Leuchtet es allerdings nach gelöster Handbremse immer noch, kann ein Bremsversagen drohen, weil die Bremsflüssigkeit gesunken ist oder die Beläge bis auf das Metall abgefahren sind. Dann muss sofort der Pannendienst gerufen werden.

Anders bei der roten Ölkanne. Hier müssen Autofahrer immer handeln. Befindet sich unter der Kanne eine Zick-Zack-Linie und die Schrift „MIN“, muss der Ölstand an der nächsten Tankstelle kontrolliert werden, ansonsten droht ein Motorschaden. Ist hingegen nur eine rote Ölkanne zu sehen, ist es eigentlich schon zu spät: Der Motoröldruck ist zu niedrig. Es muss sofort angehalten und Öl nachgefüllt werden. In den meisten Fällen ist auch ein Werkstattbesuch notwendig.

Einprägen sollten sich Autofahrer auch die roten Symbole, die die Überhitzung des Motors, Probleme mit der Stromversorgung oder Störungen der Rückhaltesysteme anzeigen.

Bei manchen gelben Symbolen wird der Autofahrer zu Handlungen aufgefordert, die die Sicherheit erhöhen. Ein stilisiertes Auto beim Schleudern zeigt die Aktivierung von ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) und damit schwierige Straßenverhältnisse an. Hier heißt es, vorsichtig zu lenken und das Tempo zu verringern.

Leuchtet die gelbe Motorkontrollleuchte, gibt es Probleme mit der Motorsteuerung und zudem kann der Schadstoffausstoß erhöht sein. Möglicherweise ist auch die Lambdasonde defekt oder ein Marder hat ein Kabel beschädigt – in jedem Fall ist hier ein umgehender Werkstattbesuch angesagt, um weitere Schäden zu vermeiden.

Ebenfalls gelb ist die Leuchte für Probleme mit dem Reifendruck – ein Ausrufezeichen verbunden mit dem Symbol eines platten Reifens. Eventuell liegt eine Reifenpanne vor; wenn sie aber nach einem Reifenwechsel auftaucht, kann der Grund auch harmlos ein und nur die Kalibrierung der Pneus fehlen.

Welche Bedeutung die Kontrollleuchten haben, steht in der Betriebsanleitung bzw. im Bordbuch. Die Symbole unterscheiden sich allerdings bei verschiedenen Fahrzeugmodellen und ihr Sinn ist nicht immer verständlich – das macht es für den Autofahrer schwierig, richtig zu reagieren.

 

 

 

80809 München Fahrschule mit niedrigen Preisen ♦ Fahrstunden am Samstag ♦ Theorie am Samstag ♦ Intensivkurse ♦ Ausbildung für Menschen mit Behinderung ♦ Umschreibung ♦ Automatikausbildung ♦ Berufskraftfahrerweiterbildung ♦ Motorrad (wir haben Bikes die auch für "kleine" Leute geeignet sind♦ Klasse B (“Auto”) (oder für “begleitetes Fahren ab 17″) Fahrschule in guter Verkehrslage mit Parkplatz vorm Haus. ++Nahe der U-Bahn (U3) Haltestelle Petuelring (431m) ++Tram-Bahn (27) ++Haltestelle Gartenstraße (73m) ++ Parkplätze vor der Fahrschule ++Motorrad Übungen auf der Parkfläche Olympiapark Fernsehturm (586m)